Vor Ort in Herne

Wir Falken in Herne bieten nicht nur Ferienfreizeiten und Zeltlager für Kinder und Jugendliche an, auch das gesamte Jahr über sind wir vor Ort in Herne aktiv mit zahlreichen Angeboten für Kinder und Jugendlichen; beispielsweise:

Des Weiteren sind wir im Stadtjugendring unserer Stadt vertreten. Der Stadtjugendring ist der Zusammenschluss aller Verbände und Initiativen die in Herne Angebote für Kinder und Jugendliche machen. Die Vertreter der einzelnen Gruppen treffen sich regelmäßig und überlegen gemeinsam, welche Angebote für Kinder und Jugendliche an welchen Orten in unserer Stadt wichtig sind und versuchen tolle Programme auf die Beine zu stellen. Wir setzen uns für Eure Belange ein!

Kinderfeste

Da sind wir Profis. Wir haben tolle Ideen für viele Kinderfeste im Jahr. Am besten gefallen sie uns natürlich draußen auf der Straße oder im Park, wenn die Sonne scheint. Kennst du schon die Bewegungsbaustelle oder die Rollenrutschbahn? Geheimnisvolle Spiele zum Fühlen, Tasten und Riechen gehören genauso zum Programm wie bunt geschminkte Gesichter. Dazu gibt es oft Popcorn und Waffeln im Kindercafé.  Unsere Kinderfeste - jedes Mal eine runde Sache !

 

Zeltlager

Es ist für uns das Größte, der Höhepunkt des Jahres, auf den sich alle freuen. Ob wir ans Meer fahren oder in die Berge, überlegen die Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter gemeinsam. Wir veranstalten kleinere Zeltlager nur für Herner Kinder und große überregionale Camps mit bis zu 500 Personen. Es ist wie eine kleine Stadt für Kinder. Das Zeltlager ist aufgeteilt in kleinere Einheiten mit ca. 50 Personen, die wir "Dörfer" nennen. Hier stehen die Schlafzelte, in denen die Kinder- oder Jugendgruppen wohnen, sowie ein großes Zelt mit Tischen und Bänken. Hier wird gegessen, und es dient als Aufenthaltszelt, z.B. bei schlechtem Wetter. Ansonsten wird so viel wie möglich draußen gemacht, Platz zum Spielen und Toben gibt es auf den Zeltlagerplätzen der Falken genug. Die Angebote reichen von Großspielen über verschiedene Basteleien bis zu inhaltlichen Projekten, die sich mit Themen wie z.B. Umweltschutz oder Kinderrechte beschäftigen. Auch sportliche Angebote wie zum Beispiel Fußballspielen haben ihren Platz in einem Falkenzeltlager. Außerdem gibt es ein Kindercafé, das jeden Tag geöffnet ist und von Kindern selbst geführt wird. Hier läuft jeden Tag ein anderes Programmangebot. Es gibt eine Bank, einen Kiosk, eine große Küche, eine Bücherei usw. Programm gibt es von morgens bis abends. Die Kinder wählen einen Kinderrat, der das Programm und andere wichtige Dinge mitbestimmt. Das Lagerfeuer und die Gitarre gibt es immer noch. Neu hinzu gekommen sind Disko- und "Sing Star"-Abende und so manches andere...

Fahr' doch einfach mal mit, und überzeuge dich selbst !

Freizeiten

In den Ferien sind wir nicht mehr zu halten. Wir packen unsere Klamotten ein und fahren für einige tolle Tage mit der Gruppe los. Die Falken unterhalten Jugendhäuser und Zeltplätze im gesamten Bundesgebiet. Bei uns darf man sich so richtig austoben. Ruhe und Ordnung sind uns nicht so wichtig. Regeln werden gemeinsam aufgestellt und sind veränderbar. Strafen gibt es nicht. Stattdessen erwarten wir die aktive Mitarbeit von allen. Kinder und Erwachsene gehen freundschaftlich miteinander um. Wir sprechen uns deshalb alle mit dem Vornamen an.

Politik

Schon durch unsere Geschichte sehen wir uns in der Nähe der Sozialdemokratischen Partei und der Gewerkschaften. Wir haben aber immer auf unsere Unabhängigkeit bestanden. Die Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen beobachten wir sehr aufmerksam. Mit so manchem sind wir unzufrieden. Die Jugendarbeitslosigkeit, das knappe Bafög, die vollen Hörsäle und die Wohnungsnot für Jugendliche halten wir für skandalös. Gewalt gegen Kinder, zu kleine Kinderzimmer, fehlende Ganztageseinrichtungen und Horte für Kinder, Gefährdung durch Straßenverkehr, Kinderarbeit und fehlende Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten für Kinder in den Städten sind weitere Auswirkungen unserer Erfolgsgesellschaft. Klar, daß wir da nicht ruhig bleiben können...

Gruppenstunden

 

Wenn du möchtest, sehen wir uns jede Woche in unseren Gruppenstunden oder Projektgruppen. Überall kannst du vorbeischauen und mitmachen. Was wir machen, bestimmen wir gemeinsam. Wir spielen, basteln oder quatschen einfach über Dinge, die uns gerade interessieren oder mit denen wir Probleme haben. Manchmal organisieren wir einen Ausflug, gehen Schwimmen, Eislaufen oder ins Kino. Zu uns kommen Kinder ab 6, Teenies ab 12 und Jugendliche ab 16 Jahren.

 

Mitmachen - Mitglied werden

Ohne viele "helfende Hände" läuft bei uns gar nichts. Die meisten "Helferinnen und Helfer" kommen in ihrer Freizeit zu uns. Wir bieten viele Möglichkeiten, sich einzubringen. Sei es die Gruppenarbeit unter der Woche, die Betreuung während der Freizeiten oder die Hilfe in der Zeltlagerküche. Wir bilden laufend junge Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter in unseren Wochenendseminaren aus. Auch mithelfende Eltern sind uns willkommen. Vor allem bieten wir jungen Menschen die Möglichkeit durch einen  Einblick in die Kinder- und Jugendarbeit wichtige Kompetenzen für ihre Zukunft zu erwerben. Das geleistete ehrenamtliche Engagement kommt bei den Kindern und Jugendlichen vor Ort direkt an.

Wir beschäftigen in unserem Trägervein "Spielraum e.V." eine(n) Freiwillige(n) im Sozial Jahr (FSJ) und bieten auch Praktikumsplätze für ErzieherInnen und StudentInnen der Sozialarbeit oder Pädagogik an.